Amöbe                            

Kurzbeschreibung: Hier vollzieht sich der Lauf der Evolution über die Weiterentwicklung von Amöbe - Insekt - Schlange - Hase - Affe - Mensch.
 
Spieleralter:
8 bis 99
 
Anzahl der Mitspieler: 6 bis 30
 
Benötigte Raumgröße:
 
Spieldauer:
bis 10 Minuten
 
Kategorien: Bewegung -  
 
Material:
nix
 
Beschreibung:
 
Ein Spiel der Evolutionen (Weiterentwicklungen). Am Anfang waren "wir" alle Amöben und gehen kreuz und quer herum mit Armbewegungen im Stil der Brustschwimmer und sagen fortwährend "Amöbe!". Zwei Amöben treffen aufeinander und messen sich im "SchingSchangSchong"- Spiel (Schere/Stein/Papier). Der Verlierer bleibt eine Amöbe und sucht weiter nach einer zweiten Amöbe zum Wettbewerb. Wer gewinnt, schreitet eine Stufe höher in der Evolution und wird zum Insekt. Flügelschlagen und Summen kennzeichnet dieses. Trifft sie ein zweites Insekt, dann wird sich wieder gemessen und Gewinner wird zur Schlange. Der Verlierer steigt wieder eine Stufe in der Evolution hinab und ist wieder eine Amöbe. Die Schlange ist sicht- und hörbar für alle durch schlängelnde Armbewegungen und Zischlaute. Die Schlange braucht nun eine zweite Schlange, mit der sie das "SchingSchangSchong"- Spiel ausficht. Der Verlierer entwickelt sich zum Insekt zurück. Wer gewinnt, wird zum Hasen und hoppelt mit langen Ohren (Hände auf dem Kopf nach oben gestreckt) in der Gegend herum auf der Suche nach dem zweiten Hasen. Bei Sieg wird dieser zum Affen und ist als solcher gut erkennbar durch sein äffisches Verhalten. Wenn zwei Affen zusammen treffen, kommt als Sieger der Mensch hervor. Das Spiel endet, wenn niemand mehr ein ihm gleiches Wesen treffen kann.
Variationsmöglichkeiten:
Natürlich ist die hier vorgegeben freie Evolutionsfolge nicht zwingend und jede Gruppe kann sich die eigene ausdenken.
Erfahrungen mit dem Spiel:
 
Der Einstieg ins Spiel ist sehr schön, weil die Gruppe sich die Entwicklung selbst kreieren kann. siehe Variationen
Eventuell auftretende Probleme:
Erfassungsdatum: 26.09.2003
Wertung:, 3931 Wertungen
  
mit freundlicher Unterstützung vom
hamburger Spielmobil "Falkenflitzer"
http://www.Falkenflitzer.de